Skip to content

Info

JOHANNES MAAS – GITARRE // VEIT STEINMANN – CELLO // PHILIPP KLAHN – DRUMS
Foto: Marsha Zeitheim

KAIROS

Die Trioformation KAIROS feiert den Augenblick!

Die Gestalt KAIROS verkörpert in der griechischen Mythologie einen „entscheidenden günstigen Augenblick“, den es aktiv zu ergreifen gilt.

Ein passendes Credo für eine Band, die davon lebt, Musik gemeinsam im Hier und Jetzt zu gestalten und das Publikum an diesem spannenden Prozess teilhaben lassen!

In ihren Kompositionen lassen sich KAIROS vom reichen Erbe weltweiter Musiktradition inspirieren – starke Melodien treffen auf subtile Klangfarben und treibende Rhythmen.

Das Cello anstelle des – im Jazz meist üblichen – Kontrabasses ist mitverantwortlich für den lyrischen und facettenreichen Klang des Trios und eröffnet ungeahnte Möglichkeiten innerhalb der kompakten Triobesetzung.

Auch nach etlichen Konzerten im In- und Ausland sind KAIROS in erster Linie drei Freunde, die immer wieder gerne zusammenkommen, um die gemeinsame Freude am Musizieren zu feiern!


Referenzen:

“Wer Jazz mal anders hören möchte, diese Band ist mehr als hörenswert. (…) So umgesetzt wie an diesem Abend war es ein Hörgenuss!” – Kurt Rade, Virgin Jazz Face

– Konzerte in Deutschland & Europa (u.a. Jazzschmiede Düsseldorf, Domicil Dortmund, Loft Köln, Arnheim NL …)
– Russlandtournee im Rahmen des internationalen Jazzfestivals „Jazz Province“ 2015
– Zusammenarbeit und Konzerte mit dem argentinischen Saxophonisten Gabriel Perez (WDR Jazzpreis)
– Zusammenarbeit und Konzerte mit den russischen Jazzgrößen Leonid & Nick Vintskevich
– CD Produktion: „White spots on a map“, Release 2019